Herzlich Willkommen

Die Kulturbrücke Hamm – Kalisz e.V. möchte junge Menschen unterstützen, die in gemeinsamer künstlerischer Arbeit „Brücken“ in Europa bauen, ideell und finanziell die Sommerakademie "Erich Lütkenhaus“ der Stadt Hamm sichern helfen sowie gemeinsame kulturelle Projekte, auch in anderen Kultursparten, initiieren und fördern. Die Basis dieses Kulturaustausches bildet der Partnerschaftsvertrag zwischen der Stadt Hamm/Westf. und der polnischen Stadt Kalisz vom Juni 1991.


Aktuelles

 

Wesołych Świąt Bożego Narodzenia i szczęśliwego Nowego Roku!

 

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!

 

 

Der für Dezember 2021 geplante Besuch einer Delegation aus Kalisz findet leider aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt.

 

"Christine backt" am 27.11.2021

musste leider kurzfristig abgesagt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 19.11.2021 pflanzten die Vorsitzenden von Kulturbrücke, I.C.H. und Hammer Geschichtsverein zusammen mit  Oberbürgermeister Marc Herter am Nordenwall eine
pyramidenförmige Ulme. Anlass war die 30-jährige Partnerschaft mit der Stadt Kalisz. Dort wurde bereits im September im Beisein einer Hammer Delegation
ein ähnliches Zeichen im Park der Freundschaft gesetzt.

Tenor der kurzen Grußworte war: beide Bäume bekommen einerseits gleichsam Denkmal-Funktion für die vergangenen 30 Jahre, können aber andererseits auch, wachsend, die Hoffnung auf eine weitere partnerschaftliche Zukunft zum Ausdruck bringen. Der Vorsitzende der Kulturbrücke ergänzte, in Zeiten politischer Spannungen sei die Pflege partnerschaftlicher Beziehungen auf zivilgesellschaftlicher Ebene von großer Bedeutung.

Am 19.11.21 pflanzten die Vorsitzenden von Kulturbrücke, I.C.H. und Hammer Geschichtsverein zusammen mit  Oberbürgermeister Herter am Nordenwall eine

 

 Am 24.09.2021 wurde die Open Air Fotoausstellung über unsere polnische Partnerstadt Kalisz anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft im Kurpark durch Oberbürgermeister Marc Herter eröffnet.


Jahresprogramm


Jahresplan2021

Jahresprogramm 2020

 

(Änderungen vorbehalten; Stand: März 2020)

 

So 19. Januar - 10.30 Uhr

11. Neujahrsfrühstück mit literarischem Rahmen

Café Komma, Ostenwall 79

 

Mo 27. Januar - 19.00 Uhr

Erinnerung an die Verfolgung und Deportation von Jüdinnen und Juden in Hamm
Referent Maik Strothmüller

Technisches Rathaus, Gustav-Heinemann-Str. 10, A3.005

 

Der Vortrag stellt die Ausgrenzung, Entrechtung und schließlich die Deportation der in Hamm lebenden Jüdinnen und Juden während der NS-Zeit dar, um anschließend den erinnerungspolitischen Umgang mit den begangenen Verbrechen in der Stadt anhand von Zeitzeugenaussagen und Archivmaterial zu diskutieren.

 

Eine Kooperation des Arbeitskreises Woche der Brüderlichkeit, Hammer Geschichtsverein, Internationaler Club Hamm, Kulturbrücke Hamm-Kalisz, Stadtarchiv und VHS Hamm

 

Do 26. März - 19.00 Uhr

Polnische Erinnerung an die Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren

Dr. Agnieszka Zaganczyk-Neufeld, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte der Ruhruniversität Bochum

Stadtarchiv, Gustav-Heinemann-Straße 10

 

Eine Kooperation der Kulturbrücke Hamm-Kalisz mit dem Arbeitskreis Woche der Brüderlichkeit, dem Hammer Geschichtsverein und dem Stadtarchiv Hamm

 

Mi 8. April - 17.00 und 19.30 Uhr

"Intrige" - Film des polnischen Regisseurs Roman Polanski

VHS-Kino

 

Der Film greift die sog. Dreyfus-Affäre (1894-1906) auf, die die französische Nation tief spaltete und fast an den Rand eines Bürgerkriegs führte.

 

Eine Kooperation der Kulturbrücke Hamm-Kalisz mit der VHS Hamm

 

Di 28. April - 19.00 Uhr

Justizreform in Polen

Rechtsanwalt Darius Odyniec, Hamm

Volkshochschule Hamm, Platz der Deutschen Einheit 1

 

Mi 26. Juni - 18.00 Uhr

Jahreshauptversammlung mit anschließendem Grillen

Haus Busmann, Uedinghoffstraße  (Heessen-Dasbeck)

 

Veranstaltung zum Antikriegstag

Anfang September 

 

 

28. September - 5. Oktober 2020

Sommerakademie auf Schloss Oberwerries 

Ausstellung in der Sparkasse Hamm

 

 

November  -16 Uhr

„Christine backt“

Gebäck nach schlesischen und polnischen Rezepten ( mit Rahmenprogramm )

CVJM-Haus Café Komma, Ostenwall 79

Jahresplan2020

Jahresprogramm 2020

 

(Änderungen vorbehalten; Stand: März 2020)

 

So 19. Januar - 10.30 Uhr

11. Neujahrsfrühstück mit literarischem Rahmen

Café Komma, Ostenwall 79

 

Mo 27. Januar - 19.00 Uhr

Erinnerung an die Verfolgung und Deportation von Jüdinnen und Juden in Hamm
Referent Maik Strothmüller

Technisches Rathaus, Gustav-Heinemann-Str. 10, A3.005

 

Der Vortrag stellt die Ausgrenzung, Entrechtung und schließlich die Deportation der in Hamm lebenden Jüdinnen und Juden während der NS-Zeit dar, um anschließend den erinnerungspolitischen Umgang mit den begangenen Verbrechen in der Stadt anhand von Zeitzeugenaussagen und Archivmaterial zu diskutieren.

 

Eine Kooperation des Arbeitskreises Woche der Brüderlichkeit, Hammer Geschichtsverein, Internationaler Club Hamm, Kulturbrücke Hamm-Kalisz, Stadtarchiv und VHS Hamm

 

Do 26. März - 19.00 Uhr

Polnische Erinnerung an die Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren

Dr. Agnieszka Zaganczyk-Neufeld, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte der Ruhruniversität Bochum

Stadtarchiv, Gustav-Heinemann-Straße 10

 

Eine Kooperation der Kulturbrücke Hamm-Kalisz mit dem Arbeitskreis Woche der Brüderlichkeit, dem Hammer Geschichtsverein und dem Stadtarchiv Hamm

 

Mi 8. April - 17.00 und 19.30 Uhr

"Intrige" - Film des polnischen Regisseurs Roman Polanski

VHS-Kino

 

Der Film greift die sog. Dreyfus-Affäre (1894-1906) auf, die die französische Nation tief spaltete und fast an den Rand eines Bürgerkriegs führte.

 

Eine Kooperation der Kulturbrücke Hamm-Kalisz mit der VHS Hamm

 

Di 28. April - 19.00 Uhr

Justizreform in Polen

Rechtsanwalt Darius Odyniec, Hamm

Volkshochschule Hamm, Platz der Deutschen Einheit 1

 

Mi 26. Juni - 18.00 Uhr

Jahreshauptversammlung mit anschließendem Grillen

Haus Busmann, Uedinghoffstraße  (Heessen-Dasbeck)

 

Veranstaltung zum Antikriegstag

Anfang September 

 

 

28. September - 5. Oktober 2020

Sommerakademie auf Schloss Oberwerries 

Ausstellung in der Sparkasse Hamm

 

 

November  -16 Uhr

„Christine backt“

Gebäck nach schlesischen und polnischen Rezepten ( mit Rahmenprogramm )

CVJM-Haus Café Komma, Ostenwall 79

Chronik

 

Be-Merkenswerte Aktivitäten der Kulturbrücke Hamm – Kalisz e.V. (uk)

 

Freitag 19.11.2021

Am 19.11.21 pflanzten die Vorsitzenden von Kulturbrücke, I.C.H. und Hammer Geschichtsverein zusammen mit  Oberbürgermeister Marc Herter am Nordenwall eine
pyramidenförmige Ulme. Anlass war die 30-jährige Partnerschaft mit der Stadt Kalisz. Dort wurde bereits im September im Beisein einer Hammer Delegation
ein ähnliches Zeichen im Park der Freundschaft gesetzt.
Tenor der kurzen Grußworte war: beide Bäume bekommen einerseits gleichsam Denkmal-Funktion für die vergangenen 30 Jahre, können aber andererseits auch, wachsend, die Hoffnung auf eine weitere partnerschaftliche Zukunft zum Ausdruck bringen. Der Vorsitzende der Kulturbrücke ergänzte, in Zeiten politischer Spannungen sei die Pflege partnerschaftlicher Beziehungen auf zivilgesellschaftlicher Ebene von großer Bedeutung.
Am 19.11.21 pflanzten die Vorsitzenden von Kulturbrücke, I.C.H. und Hammer Geschichtsverein zusammen mit  Oberbürgermeister Herter am Nordenwall eine
pyramidenförmige Ulme. Anlass war die 30jährige Partnerschaft mit der Stadt Kalisz. Dort wurde bereits im September im Beisein einer Hammer Delegation
ein ähnliches Zeichen im Park der Freundschaft gesetzt.
Tenor der kurzen Grußworte war: beide Bäume bekommen einerseits gleichsam Denkmal-Funktion für die vergangenen 30 Jahre, können aber andererseits
auch, wachsend, die Hoffnung auf eine weitere partnerschaftliche Zukunft zum Ausdruck bringen. Der Vorsitzende der Kulturbrücke ergänzte, in Zeiten
politischer Spannungen sei die Pflege partnerschaftlicher Beziehungen auf zivilgesellschaftlicher Ebene von großer Bedeutung.

 

Mi 29.09.2021 VHS-Kino . „Corpus Christi“, 2019 preisgekrönter Film des polnischen Regisseurs Jan Komasa (40)

Der Film greift eine wahre Begebenheit von 2011 in der kleinen  Gemeinde Budziska (Masowien) auf, in der ein 21-jähriger ehem. Strafgefangener ca. 3 Monate als falscher

 

Priester wirkte, ein Fall, der seinerzeit in der polnischen Öffentlichkeit Aufsehen erregte. Komasa verknüpft in seiner bemerkenswerten Darstellung konkrete Ereignisse mit fiktiven Elementen, die erschreckend sind. „Das war eine schwere Kost“, lautete der Kommentar einer der zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer.

 

 

Do 09. – So 12.09.2021 Besuch in Kalisz

Rellecke auch in KALISZ

 

An der Feier zur 30-jährigen Partnerschaft nahmen neben einer kleinen Delegation aus der Politik unter der Leitung von OB Mark Herter und Vertretern des I.C.H. auch Klaus Engels, Grazyna Maniecka und Ulrich Kroker von der Kulturbrücke Hamm-Kalisz auf Einladung der Stadt Kalisz teil.

 

Bei herrlichem Sommerwetter, das die vielen die positiven Veränderungen im Stadtkern ( z.B. Grünanlagen, Renovierungen etc.) deutlich hervorhob, erlebten die Gäste aus Hamm eine lebensfrohe Partnerstadt. Beeindruckend waren wieder die freundschaftliche Aufnahme und Betreuung durch den Stadtpräsidenten und seine Mitarbeiterinnen. Besonders in Erinnerung bleiben ein Konzert in der Musikschule mit bemerkenswerten Darbietungen  z.T. sehr junger Künstlerinnen, natürlich die feierliche Ratssitzung und die Begegnung mit alten Bekannten und Freunden. Die Kulturbrücke konnte in der Aula des 200 jährigen A.-Asnyk-Liceums in einem festlichen Rahmen eine Druckgrafik - so Wunsch der Schule - vom Wahrzeichen Hamms , dem Glaselefanten des Architekten und Künstlers Horst Rellecke, überreichen und zwar aus Anlass des ca.30jährigen partnerschaftlichen Kontaktes der Schule mit Hamm.

 

 

 

 

Sonntag, 19.01.20, XI. Neujahrsfrühstück


Impressum

Vorsitzender:

Klaus Engels

Stellv. Vorsitzende:

1. Christine Jaworek
2. Grazyna Maniecka-Gawel

Schriftführerin:
Ute Knopp


Schatzmeister:
Wolfgang Komo

Geschäftsführer:
Ulrich Kroker

Gestalter:
Simon Thon


Kontakt

 

Klaus Engels

Weißdornweg 7

59063 Hamm

 

Telefon: 0049(0)2381-28134

kulturbruecke-hamm@web.de


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Links


Altes Kalisz
www.stary.kalisz.pl

Stadt Kalisz
www.kalisz.pl

Erich Lütkenhaus
http://www.erich-luetkenhaus.de/

Partnerstadt Kalisz auf www.hamm.de
http://www.hamm.de/4710_3545.html

 

Internationaler Club Hamm (I.C.H.)

www.ich-hamm.de

SATZUNG


KULTURBRÜCKE HAMM - KALISZ e.V. HAMM
Satzung (Fassung von 2013)

Beitrittsformular


Download
Beitrittserklärung zum Ausdruck
IMG_46099.jpg
JPG Bild 3.0 MB